Forum
.:.FunKiller's Hauptforum.:. Forum: [1] Offtopic & Plauderecke Thread: FaQu!´s Dampferecke
FaQu!´s Dampferecke Seite: « 1 »
#1 am 20.08.2014 um 10:45 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

Ich dachte mir, dadurch da es ja hier bei FK nun auch ein paar mehr "Dampfer" gibt hier mal ein Topic auf zu machen wo man sich zum Thema E-Zigaretten austauschen kann. Einige von euch können es vllt nicht mehr hören aber es gibt nun mal immer mehr Leute die auf die gesündere Alternative um steigen, oder es vllt noch wollen.

 

Erst einmal zum Allgemeinen...

im Anhang findet ihr eine Faktensammlung zur E-Zigarette von der IG-ED (Interessengemeinschaft  E-Dampfen)

 

wo Aufklärung betrieben wird, wie z.B. die Medien und unsere Politik zu dem Thema stehen. Wo Falschaussagen derer gerade gerückt werden... und, und, und...

Ich werde hier nach und nach eine kleine Liste an Theman ab arbeiten... darunter:

 

  1. Gute Einsteigersets
  2. Einsteiger Akkus ( getacktet, geregelt )
  3. Einsteiger Verdampfer
  4. Fortgeschritten Akkus ( was ist IMR, ICR / protected und unprotectet )
  5. Akkuträger ( VV / VW, geregelt, ungeregelt=mechanisch...)
  6. Selbstwickelverdampfer
  7. Liquid¬īs ( fertig und / oder selbermischen )
  8. Pinoy ( wasn das??? )

Faktensammlung



zuletzt editiert von .:.FK.:.FaQu!.:. am 20.08.2014 11:27 Uhr 



#2 am 20.08.2014 um 10:55 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

Das eVod Komplettset von KangerTech ( 49,90 € )


 

 

Dieses Set beinhaltet alles, außer Liquids, was Sie zum Start in die Dampferwelt brauchen.
Die BCC-Verdampfer liefern einen guten Dampf und Flash und sind sehr einfach in der Handhabung.
Auch die Verdampfereinsätze sind sehr einfach zu tauschen.

Die Akkus haben eine 5 Klick Abschaltung.
Sie können den Akku durch 5-maliges Drücken des Tasters innerhalb von 2 Sekunden aktivieren/deaktivieren.

Weiterhin haben die Akkus eine Cut-Off-Zeit von 10 Sekunden (Zwangsabschaltung), sodass ein unbeabsichtigter dauerhafter Betrieb unmöglich ist.

 

Lieferumfang:


      -       2x 650 mAh Akku + 5 Klick Schutz

      -       2x EVOD 1,6 ml Clearomizer (2,5 Ohm) TAWA

¬†¬†¬†¬†¬† -¬†¬†¬†¬†¬†¬† 5x Verdampfereinsätze (2,5 Ohm) TAWA

      -       1x AC-USB Adapter 100-240 V - 500 mAh

      -       1x USB Ladekabel

      -       1x Bedienungsanleitung (Englisch)


 

Technische Daten:

¬†¬†¬†¬† Länge: 134 mm
     Durchmesser: 14 mm

Sicherheitshinweis:

Laden Sie Akkus niemals unbeaufsichtigt.
Nutzen Sie nur original Ladeadapter und Ladegeräte.

 


#3 am 20.08.2014 um 11:11 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

Einsteiger Akkus:

 


Es gibt bei den Einsteger Akkus ( zum Teil auch Ego Akkus genannt ) folgende Typen:

 

getacktet ( auf 3.7-3.8 Volt getacktet ) mit meistens 650mAh ( oder aber 800 und 1000 mAh ) ab 10 €

 

geregelt ( von 3,3 - 4,8 Volt einstellbar ) mit 1300 bzw. 1650mAh wie zum bsp. der Vision Spinner II ab 28€

 

 

kurz zur Beschreibung:

Ego Akkus haben meist ein Innen und ein Außengewinde dabei bezeichnet man das Außengewinde als Egogewinde und das Innen als 510er Gewinde.

Je nach Verdampfertyp gibt es verschiedene Anschlussmöglichkeiten

 

Abmaße:

EGO = M12x0,5

510 = M7x0,5

 

 


#4 am 20.08.2014 um 11:25 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

Einsteiger Verdampfer...

 

Der Verdampfer ist ein Verschleißteil. Dieser hält je nach gebrauch und Pflege zwischen 3-6 Wochen.

Früher musste man sich den kompletten VD neu kaufen heut gibt es für jegliche VD austauschbare Verdampferköpfe die man dann wie der Name schon sagt auswechseln kann.

Man unterscheidet da zwischen Carto- und Clearo- mizer.

Cartomizer sind Kartuschenähnlich aufgebaut wo über ein recht kleines Depot das Liquid zur Heizwendel geführt wird. werden heute so gut wie gar nicht mehr verwendet.

Clearomizer arbeiten ein wenig anders. Dort wird im Regelfall über ein Leiter ( z.B. Glasfaser / Silikatschnur ) das Liquid aus einem schon recht großen Tank zur Heizwendel geführt und dort verdampft....

 

Diese Verdampfer gibt es in sämtlichen Formen, Größen und Farben

 

hier ein eGo EVOD BCC von Kanger ( zu sehen der austauschbare VD Kopf ( linke Seite 2 Teil von unten )

 



zuletzt editiert von .:.FK.:.FaQu!.:. am 20.08.2014 13:00 Uhr 



#5 am 20.08.2014 um 12:06 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

Fortgeschritten Akkus ( was ist IMR, ICR / protected und unprotectet )

 


Diese Akkus sind für den gebrauch mit einem Akkuträger gedacht.

Es handelt sich dabei um Li-ion Industriezellen wie sie z.B. auch in Laptop¬īs verwendet werden.

Es gibt sie in verschieden Größen und Leistungen.


Grob unterscheidet man derzeit 4 Akkuarten nach der Chemie der Anode: 



Es gibt verschiedene Größen

am häufigsten Verwendet werden 18650er Akkus ( 18 mm Durchmesser, 65 mm lang, 0=Bauform zylindrisch rund )

Weiter gibt es 14500, 17335, 17500, 17670, 18350, 18490, 18500, 22650, 26650

 

Je nach Trägertyp verwendet man verschiedene Akkus.

 

Weiter unterscheidet man zwischen (un)protected Akkus.

Sprich (un)geschützt. Dabei ist auf dem Akku eine Elektronk verbaut dei den Akku vor Über- und Tiefenentladung schützt. Diese sind im Regelfall ein paar Milimeter länger als ihre ungeschützen Varianten.

 

hier mal ein Sony Konion US18650 VTC4 - 2100mAh, 3,6V ungeschützt ( IMR )

 

Wenn man 2 Akkus in Reihe schaltet spricht man vom "Stacking" betrieb.

 

Die Akkus arbeiten im Regelfall mit einer Betriebsspannung von 3,3-4,2 Volt je nach Ladezustand und Hersteller.



zuletzt editiert von .:.FK.:.FaQu!.:. am 17.12.2014 17:40 Uhr 



#6 am 20.08.2014 um 12:30 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

Akkuträger: Preise je von 30 bis > 300 €

 

Man unterscheidet dort zwischen geregelt und ungeregelt (mechanisch)

 

Bei geregelte AT kann man die Ausgangsleitung des Akkus regeln.

Wie im anderen Topic schon erklärt arbeiten die Akkus von 3.3 - 4,2 Volt. Mit einem geregelten AT kann man nun die Leistung bis zu 6V hoch boosten. Nun was bringt das .... mehr Flash und Dampf.

Man spricht dabei von VV Akkuträgern ( Variable Volt )

Grob zur Elektrik. Die Heizwendel der VD haben verschiedene Widerstände ( Ohm ) somit ändert sich auch bei gleicher Spannung die Ausgangsleistung.

Beispiel. Ich brauche bei 2,5 Ohm mehr Spannung ( Volt ) um die gleiche Leistung ( Watt ) heraus zu bekommen wie bei 1,5 Ohm. Soweit einleuchtend. Da es ja verschiedene Widerstände gibt somit auch verschiedene Spannungen die anliegen müssen um das gleiche Ergebnis zu erhalten hat man die VW Akkuträger erfunden ( Variable Watt ). Somit ist es egal was für ein Widerstand meine Heizwendel hat. Der AT passt automatisch die Spannung meines eingestellten Watt Wertes an. Im Zuge der Sicherheit regeln manche AT aber bei bestimmten Werten ab.

Es gibt 100te Hersteller von AT.... hier nun mal ein paar

 

 

Weiterhin gibt es ungeregelte oder auch mechanische Akkuträger.

Diese sind recht einfach gehalten und haben keinerlei Elektronik....

Dort zählt dann der Ladezustand des Akkus und der Widerstand der Wicklung ( Heizwendel ) mit was für einer Leistung man dampft... dazu später mehr bei Selbstwickelverdampfer und Pinoy....



zuletzt editiert von .:.FK.:.FaQu!.:. am 20.08.2014 14:21 Uhr 



#7 am 20.08.2014 um 12:51 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

Selbstwickelverdampfer:

 

Der Name ist Programm...

Einfach gesagt:

Man stellt sich für die verschiedenen Verdampfern seine Heizwendel selber her. Die Materialien dafür bekommt man in den Shops und auch bei den meisten VD ist Wickelzeug dabei.

Der Ursprung waren einfache Wicklungen. Bei der Glasfaser oder Silikatschnur mit einem Widerstandsdraht ( NiCr oder Kanthaldraht) umwickelt wird. Je nach dicke des Drahtes und Anzahl der Umdrehungen erhält man unterschiedliche Widerstände. Dieser hat dann einfluss auf das Anprechverhalten und der Menge des verdampften Liquids. Somit kann man sich sein Gerät individuell einstellen. Preise von ca. 20 bis 200 €

 

Viele schrecken die Preise der AT und VD jetzt vllt ab. Aber es ist viel mehr eine Geldanlage. Kippen haben wir gekauft und geraucht.... weg waren sie. Die Hardware beim dampfen kann aber wieder verkauft werden und der Wertverlust bei den guten Geräten hält sich in grenzen...

Auch hier ist die Auswahl an Geräten riesig.....

 

Hier mal ein Bild von meinen ( Die 4 gleich aussehenden AT sind Marke Eigenbau sowie der mittlere VD )

 

DripTip:

DripTip nennt man das Mundstück. Die Bezeichnung kommt noch von den Anfangszeiten des dampfens. Da gab es Hauptsächlich Tröpfelverdampfer ( Dripper -> to drip = tröpfeln ). Man hatte keine Tanks oder Depots sondern hat das Liquid direkt durch das Mundstück auf die Wicklung getröpfelt. Wörtlich übersetzt DripTip=

Tropfspitze


zuletzt editiert von .:.FK.:.FaQu!.:. am 20.08.2014 13:01 Uhr 



#8 am 20.08.2014 um 13:27 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

Liquids:

 

Die Zusammensetzung und die Inhaltsstoffe aller handelsüblichen Liquids sind
bestens bekannt:
1 Trägerstoffe (etwa 90 bis 95 Prozent):
- wahlweise Propylenglycol
- oder Glycerin, auch beide in Kombination
2 Wasser
3 wasserlösliche Lebensmittelaromen auf Propylenglykolbasis
4 Nikotin ist in entsprechend gekennzeichneten Liquids in verschiedenen Abstufungen enthalten.

genaueres steht auch noch in der Faktensammlung.

 

Zum Verbrauch:

Der Verbrauch des Liquids ist stark vom eigenen Dampfverhalten und der verwendeten Hardware sowie der Wicklung abhängig.

Bei Einsteigergeräten liegt der Verbrauch ungefähr bei 1-3 ml am Tag, je nach Dampfverhalten halt.

Bei Fortgeschrittenen Geräten zwischen 3 und 6 ml am Tag. ( vom Verbrauch her schon grenzwertig aus Preis/Leistungs sicht)

Highend 6 - 15 ml (oder mehr) am Tag.

Bei Liquid Preisen von 4 - 8 €/10ml kann man da schon fast wieder rauchen. Zumindest was das Geld angeht.

Aus diesem Grunde hat man des selbermsichen angefangen. Die Zutaten bekommt man in den jeweiligen Shops oder in der Apotheke. Daurch wird es Preislich wieder attraktiv.

Ich bezahle z.B. für 2 Liter Basis Liquid knapp 30€, dazu kommen dann noch die Aromen die so zw. 3-10 €/10 ml liegen. Die Preise Variieren Teils sehr.... also schön Augen auf....

Da die Aromen so zwischen 2-15% angemischt werden ist das wieder sehr günstig. Mal zum vergleich.

1 Schachtel Kippen ( KA was sie jetzt kosten ) 6€ am Tag x 3o Tage macht 180 € im Monat. Für 180 € kann ich mehr als 1 JAHR dampfen. Denn mit den 2 Litern komm ich mehr als 4 Monate hin



zuletzt editiert von .:.FK.:.FaQu!.:. am 20.08.2014 14:23 Uhr 



#9 am 20.08.2014 um 13:58 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

Was ist Pinoy???

 

Pinoy dampfen bezeichnet man eigentlich eine spezielle Zugtechnik die von den Philippinen kommt.

 

Normal zieht man an einer E-Zigarette eher sanft dafür aber länger auf Backe und dann in die Lunge. Bei der Tabakzigarette kurz und stark.

Bei der E-Zigarette kann man je nach Verdampfer und Wicklung verschiedene Zugtechniken anwenden.

Sub-Ohm (Kurzschluss) damfen:

 

Bezeichnet bei Selbstwickelverdampfern ( SVD ) eine Wicklung von unter 1 Ohm. ( Quasi Kurzschluss )

Mit normalen Akkuträgern ist das gar nicht erst möglich da dei meisten AT erst Wicklungen >1,2 Ohm befeuern können.

Also benötigt man einen Mechanischen AT sowie passende Akkus.

Zu beachten ist hierbei die Sicherheit am AT und Akku!!!!!

Am Akkuträger sollten Entgasungslöcher vorhanden sein, damit ein Akku evtl. ausgasen kann und man nicht eine Rohrbombe in der Hand hält. Desweiteren sollten die Akkus den hohen Entladestrom der bei Wicklungen unter 1 Ohm entsteht abkönnen. Ansonsten droht Defekt und bei Schlechter Hardware sogar Gefahr.

Nur mal ein Beispiel:

Wenn die Akkus voll geladen sind haben sie 4,2 Volt an Spannung. Bei einer Wicklung von 0,3 Ohm haben wie eine Leistung von 58,8 Watt und ein Entladestrom von 14 Ampere. Wenn man überlegt das ein 230 V Hausanschluss mit 16 A abgesichert ist, sollte man schon wissen was sein Akku ab kann.

 

zurück zum Pinoy....

Also SubOhm + die Zugtechnik, wobei stark, etwas kürzer wie normal, dafür aber Nebenluft über die Lippen und direkt auf Lunge gezogen wird, wird als Pinoy bezeichnet.

 

Man kann das mit dem SubOhm auch weiter treiben.¬† Nur immer die Sicherheit im Auge behalten. Denn bei 0,2 Ohm haben wir schon 88,2 Watt und 21 Ampere. Nur einige wenige geregelte AT können mehr wie 15 Watt....

 

 

 

Nochmal zum Wickeln zu kommen:

 

Es gibt verschiedene Arten dies zu tun. Einmal wie weiter oben schon beschrieben. Aber um solche Sub-Ohm Wicks herzustellen braucht man halt dickeren Draht oder mehr Drähte und / oder mehrere Wicklungen in einem VD.


Normale Wicklung ( Glasfaser/ Silikat ) Locker gewickelt

Microcoil ( i.d.R mit Watte )

ESS Wicklungen ( Edelstahlsieb )


Oder gezwirbelt / geflochtene Drähte

 

und und und mehr will ich gar nicht zeigen.... das würde zu weit gehen....



zuletzt editiert von .:.FK.:.FaQu!.:. am 20.08.2014 14:13 Uhr 



#10 am 21.08.2014 um 20:54 Uhr Diesen Beitrag zitieren
.:.FK.:.Sir Wallace.:.
Schriftführer
Posts: 1046

FunKiller Junkie

Geile Sache FaQu

 


My Top 15


1. Chakuza - Cowboy

2. Xavas feat. Oli Banjo - Mehr als sie

3. Moses Pelham - Für die Ewigkeit

4. Chakuza - E-mail für dich

5. Bushido feat. Joka - Theorie & Praxis

6. Kool Savas - Futurama

7. Bushido feat. Eko Fresh - Untergrund 2

8. Chakuza - Monster

9. Eminem - Till I Collapse

10. Bushdio feat. Fler - Zukunft

11. Chakuza - Falling Down

12. Mono & Nikitaman - Dezibel

13. Chakuza feat. Marc Reis - How i met your Mum

14. Kool Savas - Der Beweis 2: Mammut RMX

15. Chakuza - Eines Tages

 

#11 am 29.09.2014 um 18:28 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

So kurze Info am Rande am 4.+5.10.2014 findet in Oberhausen die 3te Dampfermesse statt. Nur für diejenigen die evtl. Interesse haben, mal noch beklopptere Leute ( ausser mir ) und Geräte zu sehen.

 

Ich werde an beiden Tagen dort sein am Stand von "Old Sam" Saal "London"....

 

Congress Centrum

Luise-Albertz-Halle

Düppelstraße 1
46045 Oberhausen

 

Eintritt/pro Person: 

8,00 € Tagesticket

15,00 € Dauerticket

für Besucher ab 18 Jahre

 

Zugangsverkauf / Festivalband:

03.10.2014

13.00 - 18.00 Uhr

 

04.-05.10.2014

09.00 - 17.00 Uhr

 

http://www.e-dampfermesse.de/

 


Bilder aus 2013


Ausstellerliste 2014 

 



zuletzt editiert von .:.FK.:.FaQu!.:. am 29.09.2014 18:39 Uhr 



#12 am 06.10.2014 um 18:50 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

Ein paar Impressionen von der Messe. 4 Tage Hardcore Arbeit nun beendet...

 

 

 

 

So sah unser Stand Freitag Abend nach dem Aufbau aus... Knapp 4000 DripTips hatten wir mit... Umgesetzt haben wir ein Betrag im 5 stelligen Bereich oO

 

 

Das Team OLD SAM 10min vor öffnung der Türen am Samstag morgen

 

 

Team Old Sam in Aktion...

 

unsere Halle gegen 11 Uhr... Zeitweise war es noch viel voller

 

 

und und und.... es waren an beiden Messe Tagen insgesammt knapp 4500 Besucher...

 



zuletzt editiert von .:.FK.:.FaQu!.:. am 09.10.2014 20:51 Uhr 



#13 am 12.10.2014 um 13:46 Uhr Diesen Beitrag zitieren
FaQu!
VIP
Posts: 282

FunKiller Enthusiast

So es läuft an. Der Pre-Sale meines selbst konstruierten und gefertigten Akkuträger ist angelaufen. Seit gestern Mittag schon über 100 Mitglieder in der dazu gehörigen FB-Gruppe... Da nun alles soweit steht Proto... Name... Gravur... Marketing... fehlt jetzt nur noch das Gebrauchsmusterschutz und der Preis... Sobald meine Vorverkaufsliste voll ist gehts dann in die Serien-Produktion...mal abwarten

 

 


Seite: « 1 »

 

 

 

 


nur für FunKiller Mitglieder
kein Server eingetragen